Kara-Khoja Placename Database

Digital Silk Road > Ruin Database > Kara-Khoja Placename Database > Tempel V
日本語 | English

We combined Planskizze von Idikutschari and the expedition report made by Albert Grünwedel to recreate the gazetteer and the map index on the Web. [Read more..]

Tempel V | Kara-Khoja Placename Database

List of Figures

Fig. 37.
Plan of the ruin V.
Grundriß der Ruine V.
Fig. 38.
The ruin V, the view from the nothern part of the south side. In the center, we can see a niche and a bench, which comes into the backwall, through a door in the main building, the upper part of which is broken, right and left of the main building, there is a corridor and the west vault has collapsed, but the east vault remains still. In the background is the city wall.
Ruine V nördlicher Teil von der Südseite aus gesehen. In der Mitte sieht man durch die oben zerstörte Türe die Cella mit der Nische und der Bank davor an der Rückwand, r. und l. von der Cella den Rundgang nach W. zu mit zerstörtem Gewölbe, während das östliche Gewölbe wohl erhalten ist. Im Hintergrunde die Stadmauer.
Fig. 39.
South part of the ruin V, the view from the west side. We see a space which is 10,20 m width and has buried niche at the wall of the city wall: on the right as one faces is open, on the left as one faces is embedding. Rests of the wall enclose four-sided pillers in front of the city wall. We are going to plan to record the front wall with photographs.
Ruine V südlicher Teil von der Westseite her gesehen. Man sieht in den 10,20 m breiten Raum mit der verschütteten Nische in der Wand der Stadtmauer und den Eingängen in die Höhle dahinter: den offnen rechts vom Beschauer, den verschütteten links vom Beschauer. Reste von Mauerwerk umgeben den viereckigen Pfeiler (Stûpa) vor der Stadtmauer. Die auf dem Plan davorstehende Wand war zur Zeit der photographischen Aufnahme bereits umgelegt.

Book Page

Page 51

Location Information

Mappinning

Map Search

List of Ruins

Register